• Deutsch
  • English

Nutzungsfreundlichkeit und Barrierefreiheit

Klassifikation
Dimension Wert
  • Personalaufwand
  • Keine Angabe
  • Fördernde Institutionen
  • Nationale staatliche Förderung
    • Deutschland
      • Sonstige
  • Förderprogramm
  • E-Government 2.0

Nutzungsfreundlichkeit und Barrierefreiheit

Kurzfassung

Das Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Anwendung von Qualitätskriterien zur Verbesserung der Nutzungsfreundlichkeit, des Leistungsumfangs sowie der Barrierefreiheit.

Projektbeschreibung

"Mit dem Ziel, die Nutzungsfreundlichkeit der E-Government-Angebote des Bundes zu erhöhen, den Leistungsumfang zu verbessern und die Barrierefreiheit der Online-Angebote nachzuweisen, werden durch das BVA einheitliche Qualitätskriterien (intern/extern) fortentwickelt und zur Anwendung gebracht."

(Quelle: http://www.cio.bund.de/cln_164/SharedDocs/Projekte/2009/Portfolio/nutzun...)

One-Stop-Shop

"eGovernment-Strategie Teilhabe:

Die Strategie hat zum Ziel die selbstbestimmten Teilhabemöglichkeiten behinderter Menschen durch neue Informations- und Kommunikationstechnologien weiter zu verbessern. Sie soll für Menschen mit Behinderungen eine bessere Nutzung dieser Technologie ermöglichen und damit zu leistungsfähigen, serviceorientierten und wirtschaftlichen (Sozial-) Verwaltungen beitragen.

Ziel der Strategie ist es auch, die betroffenen (Sozial-)Verwaltungen miteinander zu vernetzen und auf diese Weise die Leistungserbringung für die Bürgerinnen und Bürger so zu optimieren, als käme sie aus einer Hand.  

Durch das BMAS wird eine zentrale Strategie für den Bereich Teilhabeleistungen und Belange behinderter Menschen erstellt. Hier werden beispielsweise vorhandene und relevante E-Government-Angebote für behinderte Menschen auf der Internetplattform im Sinne eines "One-Stop-Shops" zusammengeführt. Auf Basis dieses zentralen Zugangs sollen künftig weitere barrierefreie E-Government-Angebote entwickelt werden."

(Quelle: http://www.cio.bund.de/cln_164/SharedDocs/Projekte/2009/Portfolio/nutzun...)


This project was described byMarlen Jurisch (28. Februar 2011 - 13:06)
Dieses Projekt wurde zuletzt bearbeitet von: Marlen Jurisch (17. November 2011 - 13:11)

Weitere Informationen



Dieses Projekt ist an den folgenden Forschungsergebnissen beteiligt.